Vertretung in Bonn
60 Jahre EU in Bonn
Informationsservice
Veranstaltungen
   Rückblick
   Archiv
   Jubiläumsveranstaltungen
   Verteiler
   Andere EU-Veranstaltungen
Angebote für junge Menschen
Presse
Team
Mediathek
Ausschreibungen
Kontakt




Veranstaltungen der Vertretung der EU-Kommission in Bonn

Hier finden Sie die Termine zu unseren eigenen Veranstaltungen in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland sowie zu Veranstaltungen verschiedener Partner in diesen Bundesländern. Wir weisen darauf hin, dass alle Angaben ohne Gewähr sind, kurzfristige Änderungen sind möglich.



3. September

• Bonn

Festung Europa - Europäische Flüchtlingspolitik im Fokus


Auf Einladung der Monheimer Europa-Union in Kooperation mit der VHS Monheim referiert Dr. Stephan Koppelberg, Vertreter der EU-Kommission in Bonn, am 3. September 2015 in der Kulisse (Bistro am Otto-Hahn-Gymnasium) um 19.00 Uhr zu dem aktuellen Thema Europäische Flüchtlingspolitik.

Auf der Suche nach einem besseren Leben flüchten viele Menschen aus Eritrea, Mali, Nigeria, Gambia, Somalia, Senegal und weiteren Ländern. Teils sind es Länder im Krieg und Bürgerkrieg, teils brutale Diktaturen. Aber auch wo das nicht der Fall ist - wie im Kosovo und in anderen Balkanstaaten - fehlen jungen Menschen oft die Zukunftsperspektiven in der Heimat – und die suchen sie nun in der europäischen Union.

Der Flüchtlingstrek aus dem afrikanischen Raum führt bereits auf dem Weg zur Mittelmeerküste zu humanitären Tragödien. An der Küste angekommen, schicken Schleuserbanden die Menschen mit schrottreifen Kähnen in den Tod, machen das Mittelmeer zum Massengrab und verdienen Milliarden.
Angesichts dieser beschämenden Katastrophen ringt Europa um eine neue gemeinsame Flüchtlingspolitik, die Maßnahmenbündel, wie z.B. Militäreinsatz gegen Schleuser, Bekämpfung von Fluchtursachen und Quotensysteme bei der Aufnahme von Flüchtlingen umfasst, die aber auch ethischen Grundsätzen entspricht und die Menschwürde der Betroffenenwahrt. Aus Sicht des Referenten muss die Flüchtlingspolitik durch eine europäische Asyl- und Einwanderungspolitik ergänzt werden.

Manfred Klein, Vorsitzender der örtlichen Europa-Union, hierzu: „Wir freuen uns darüber, dass wir mit Herrn Dr. Koppelberg einen Experten der Europäischen Kommission zu diesem drängenden Thema bei uns haben und erwarten im Nachgang zu dem Referat eine spannende Diskussion“.




10. September

• Bonn

Annual reception for international organisations


The Minister for Federal Affairs, Europe and the Media of the State of North Rhine-Westphalia, Dr. Angelica Schwall-Düren,
the Mayor of Bonn, Jürgen Nimptsch and the Head of the Regional Representation of the European Commission in Bonn, Dr. Stephan Koppelberg,
take pleasure in inviting you on the occasion of the annual reception for international organisations
on Thursday, 10 September 2015

in the former Representation of the State of North Rhine-Westphalia,
Dahlmannstraße 2, 53113 Bonn.

This year’s event will take place in the context of the European Year for Development 2015 and will begin at 17:00 hrs with a debate on
“Trade relations and European development policy – a win-win situation or a bunch of unbalanced partnerships?”
The Reception and Networking Meeting with snacks and drinks for representatives of Bonn’s international community will begin at 19:00 hrs.
We kindly ask that you fill in the enclosed registration form indicating which segments of the event you wish to attend and send it per email/fax/mail/ to the City of Bonn by August 31,2015.
For more detailed information click here: invitation - program.




23. September

• Bonn

Was ist los mit TTIP?


Die Europa – Union Deutschland Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg e.V. in Kooperation mit der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn und dem Colloquium Humanum e.V. Forum für Internationale Begegnung laden ein zu einer Diskussionsrunde um ein umstrittenes Thema

Was ist los mit TTIP?

am Mittwoch, dem 23. September 2015, um 19.00 Uhr
in die Regionalvertretung der Europäischen Kommission, Bertha-von-Suttner-Platz 2-4, 53111 Bonn.

Warum verhandelt die Europäische Union mit den USA über ein Freihandelsabkommen, das TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership)? Das Ziel ist mehr Handel. Zölle und Barrieren für Waren und Dienstleistungen sollen wegfallen. Vorschriften und Industrienormen z.B. im Gesundheits-, Lebensmittel- und Verbraucherbereich sollen vereinheitlicht und der Investitionsbereich soll geregelt werden. Zahlreiche Details müssen verhandelt werden, auch die umstrittenen Schiedsgerichtsverfahren, die Streitigkeiten zwischen Unternehmen und Regierungen schlichten sollen.
Vieles wird kontrovers diskutiert, das Abkommen hat hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit gefunden.
Wir haben Experten eingeladen, die Sie über den aktuellen Stand der Verhandlungen informieren.

Grußwort: Hans-Jürgen Stryk, Präsident des Colloquiums Humanum e.V.
Auf dem Podium:
Dr. Stephan Koppelberg, Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn
Axel Voss, Mitglied des Europäischen Parlaments und Vorsitzender der Europa-Union Deutschland, Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg e.V.
Terry Reintke, Mitglied des Europäischen Parlaments
Manfred Spengler, Ministerialrat a.D. BMWI
Moderation: Kai Pfundt, Redakteur Politik, General-Anzeiger Bonn

Im Anschluss an die Veranstaltung sind Sie zu einem Umtrunk eingeladen.
Anmeldung bis zum 18. September: per Fax: 0228-53 00 950, E-Mail: COMM-REP-BNJ-ANMELDUNG@ec.europa.eu




Europäische Horizonte

Unter dem Leitthema Europäische Horizonte haben sich der Fachbereich Wirtschaftsförderung / Europäische Angelegenheiten der Stadt Aachen, das Institut für Politische Wissenschaft der RWTH, das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI), die Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn sowie die Regio Aachen e.V. zu einer Initiative zusammengeschlossen, um im Rahmen gemeinsam konzipierter und ausgerichteter Veranstaltungen einen öffentlichen Raum zu schaffen. Seit 2003 organisieren die Europäischen Horizonte in regelmäßiger Folge Veranstaltungen, um öffentliche Debatten zu initiieren und zu intensivieren.

Aktuelle Termine der Initiative finden Sie auf der Homepage der Europäischen Horizonte.
Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI) | Goethestraße 31 |



Informationen zu vorangegangenen Veranstaltungen

Veranstaltungen der Vertretung in Berlin

Andere Europa-Veranstaltungen in der Region




EU-Vertretung in Bonn

Europäische Kommission, Vertretung in Bonn
Telefon: +49 (0) 228 53009-0
E-Mail schreiben



Impressum  |  Kontakt